+49 (0)30 66778166
de German

Nachfülltoner (Anleitung) Brother TN-2110, TN-2120, HL-2140, HL-2170

Vorbereitung zum Befüllen der Tonerkartusche Brother TN-2110, TN-2120, HL-2140, HL-2170

Bevor Sie mit dem Befüllen beginnen, lesen Sie sich bitte die Anleitung sorgfältig durch. Beim Befüllen von Tonerkartuschen empfehlen wir Ihnen generell das Tragen von Handschuhen und einer Feinstaubmaske.

Diese Tonerkartusche von Brother ist sehr einfach zu befüllen. Legen Sie die Tonerkartusche vor sich auf den Tisch. Entfernen Sie vorsichtig das Etikett (Abbildung 1). Darunter befindet sich der Verschlussstopfen. Mit einem Spachtel oder einem kleinen Schraubendreher können Sie den Verschlussstopfen durch kleine Hebelbewegungen entfernen (Abbildung 2). In manchen Fällen ist es unumgänglich, dass Sie dabei den Verschlussstopfen zerstören.

[caption id="attachment_117268" align="alignleft" width="300"] Abbildung 1[/caption] [caption id="attachment_117269" align="alignleft" width="300"] Abbildung 2[/caption]

Bevor Sie Ihre Tonerkartusche befüllen, müssen Sie das alte Tonerpulver entfernen. Aufgrund unterschiedlicher physikalischer und chemischer Eigenschaften kann der neue und alte Toner miteinander verklumpen. Saugen Sie das alte Tonerpulver ab oder schütteln Sie es in einen dichten Plastikbeutel aus.

Befüllen der Tonerkartusche Brother TN-2110, TN-2120, HL-2140, HL-2170:

[caption id="attachment_117270" align="alignleft" width="300"] Abbildung 3[/caption]

Nehmen Sie Ihre Flasche mit Nachfülltoner und schrauben Sie einen Einfülltrichter darauf. Dieser Trichter erleichtert Ihnen das genauere Dosieren während der Befüllung. Füllen Sie das Tonerpulver in die Tonerkartusche ein (Abbildung 3). Wenn Sie Ihre Tonerkartusche befüllt haben, können Sie den Verschlussstopfen wieder einsetzen.

WICHTIG: Die Kartusche TN-2110 und TN-2120 muss absolut geschlossen sein. Durch leichtes Klopfen auf einem weißen Stück Papier überprüfen Sie die Dichtigkeit der Kartusche. Es darf kein Toner aus der Laserkartusche rieseln. Jetzt muss der Resethebel auf der anderen Seite der Tonerkartusche des Brother TN-2110, TN-2120, HL-2140, HL-2170 wieder in seine ursprüngliche Position gebracht werden.

Austauschen und Zurücksetzen des Resethebels an der Tonerkartusche Brother TN 2110, TN 2120, HL 2030, HL 2040, HL 2070:

Diverse Tonerkartusche von Brother sind mit einem Resethebel ausgestattet. Der TN-210 gehört ebenfalls dazu. Der Resethebel ist eine mechanische Vorrichtung, die den Tonerfüllstand zuverlässig herunterzählt und wenn die Tonerkartusche leer ist, anzeigt, dass die Kartusche nachgefüllt werden muss. Die Abbildung 4 zeigt Ihnen einen Resethebel, der „leer“ anzeigt, das heißt die Tonerkartusche muss nachgefüllt werden. Lösen Sie die drei in der Abbildung 4 gekennzeichneten Schrauben (3) und nehmen Sie die seitliche Abdeckung herunter.

Die fünfte Abbildung zeigt Ihnen die Innenseite der seitlichen Abdeckung. Setzen Sie den Resethebel, wie in Abbildung 5 gezeigt, ein. Anschließend können Sie die seitliche Abdeckung wieder auf die Tonerkartusche setzen und festschrauben. Der Resethebel sollte jetzt nach links oben zeigen (Abbildung 6). In dieser Position zeigt der Resethebel „voll“ an. Ihre Tonerkartusche ist jetzt befüllt und der Resethebel ist auf voll zurückgesetzt. Jetzt können sie endlich wieder drucken!

[caption id="attachment_117271" align="alignleft" width="264"] Abbildung 4 - Schrauben entfernen![/caption] [caption id="attachment_117272" align="alignleft" width="264"] Abbildung 5[/caption] [caption id="attachment_117273" align="alignleft" width="144"] Abbildung 6 - Resethebel richtig ausrichten![/caption]

Sicherheitshinweis für den Umgang mit Nachfülltoner: Nachfülltoner und Tonerpulver können bei unsachgemäßer Handhabung Gesundheitsschäden hervorrufen. Wir empfehlen beim Befüllen von Tonerkartuschen ausdrücklich den Einsatz von Atemschutzhilfsmitteln oder Absaugkammern. Darüber hinaus kann Tonerpulver und Nachfülltoner bei einem entsprechenden Sauerstoffgemisch hochentzündlich sein. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie auf keinen Fall die Fotoleiter-Trommel berühren oder direktem Sonnenlicht aussetzen. Dies kann zu fehlerhaften Ausdrucken führen. Eurotone übernimmt keine Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg der beschriebenen Vorgehensweise.