+49 (0)30 66778166
de German
Tintenpatronen finden



Tintenpatronen

Tintenpatronen günstig bei Eurotone.de kaufen

Tintenstrahldrucker gehören mittlerweile zu den beliebtesten Druckern und werden nicht nur zu Hause oder im Home Office, sondern auch im Büro eingesetzt. Zu den wichtigsten Verbrauchsmaterialien gehören natürlich die passenden Druckerpatronen.

Diese gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen. Es ist wichtig, dass Sie immer einen ausreichenden Vorrat an Patronen zur Hand haben, um unnötige Druckausfälle zu vermeiden. Besonders ärgerlich ist es, wenn Sie am Wochenende wichtige Dokumente ausdrucken müssen und Ihr Tintenstrahldrucker nach neuen Tintenpatronen fragt.

Was genau ist eine Tintenpatrone?

Eine Druckerpatrone ist in der Regel ein Kunststoffbehälter, der mit flüssiger Druckertinte gefüllt ist. Diese wird während des Druckvorgangs fein dosiert auf den Druckkopf aufgesetzt, was letztendlich für einen brillanten Farbausdruck sorgt. Es gibt Tintenpatronen mit und ohne integrierten Druckkopf. Die meisten Tintenpatronen haben eine sogenannte Punktion oder eine schwammartige Austrittsfläche. Dieser versorgt den Druckkopf mit Tinte.

Besonders wichtig ist ein Druckausgleichssystem. Dies wird durch ein feines Kanalsystem in Form eines Labyrinths realisiert, damit die benötigte Luft in den Behälter strömen kann. Ohne Druckausgleich könnte die Tinte nicht wieder fließen. Im Auslieferungszustand ist dieser Luftauslass mit einem Aufkleber versehen, der vor dem ersten Gebrauch entfernt werden muss. Dieses System ist so konzipiert, dass während des Betriebs keine Druckertinte aus dem Luftkanal entweichen kann.

Bei einigen Tintenpatronen befindet sich auch der Druckkopf im Kunststoffgehäuse. Anstelle des Begriffs Tintenpatrone wird hier üblicherweise der Begriff Druckkopf verwendet. Der integrierte Druckkopf bezieht seine Druckertinte aus einem mit Tinte gefüllten Schaumstoffschwamm.

Ein Beispiel sind die Druckköpfe des Markenherstellers HP. Die Farbkartusche enthält außerdem die drei Grundfarben Cyan, Magenta und Gelb in einem Kunststoffbehälter. Für jede Farbe gibt es einen Schwamm in dieser Farbe. Diese Patronen sind relativ groß. Außerdem muss die gesamte Kartusche ausgetauscht werden, wenn nur eine Tinte aufgebraucht ist. Andererseits überzeugen diese Druckköpfe mit einer sehr hohen Druckqualität. Hier ist kein Verschleiß festzustellen, da bei jedem Wechsel auch der eigentliche Druckkopf mit seinen Druckdüsen immer wieder ausgetauscht wird.

Jeder Tintenstrahldrucker benötigt eigene Druckerpatronen, die auf die Anforderungen des Druckers zugeschnitten sind. Dazu gehören die Druckgeschwindigkeit, die Drucktechnik und auch die Fließfähigkeit der Tinte. Die Tinte selbst besteht aus hochwertigen Farbpigmenten. Zu beachten ist, dass dieser zwar sofort auf dem Papier trocknet, im Gegensatz zu einem Laserausdruck aber weder wisch- noch wasserfest ist. Dennoch sind die modernen Tinten von so hoher Qualität, dass Sie damit perfekte Farbfotos in brillanter Qualität drucken können.

Der integrierte Chip, den viele Tintenpatronen tragen, sollte nicht unerwähnt bleiben. Dieser Mikrochip hat die Aufgabe, jederzeit den Tintenstand zu prüfen und die Daten an die Druckersoftware weiterzugeben. Viele Hersteller verwenden den Mikrochip auch, um zwischen originalen und kompatiblen Druckerpatronen zu unterscheiden.

Diese Druckfarben gibt es für Tintenstrahldrucker

Wie bei Laserdruckern überwiegt natürlich zunächst die schwarze Druckfarbe. Dies ist für den Dokumentendruck oder den Schwarzweißdruck erforderlich. Heutzutage gibt es kaum noch Tintenstrahldrucker, die nur in Schwarz drucken können. Die meisten Drucker sind als Farbtintenstrahldrucker konzipiert. Aus diesem Grund finden Sie bei uns neben den schwarzen Druckerpatronen auch die Druckfarben

  • Cyan-Druckerpatronen
  • Magenta-Druckerpatronen
  • Gelbe / gelbe Druckerpatronen
Bei einigen speziellen Foto-Tintenstrahldruckern reichen die entsprechenden Farben jedoch nicht für ein brillantes Farbfoto. So benötigen viele dieser Drucker noch ein spezielles Fotoschwarz. Andere benötigen noch mehr Farbabstufungen, also separate Patronen in den Farben
  • Cyan-Licht,
  • Magenta-Licht,
  • Grau,
  • Foto Cyan,
  • Foto Magenta,
  • Verrotten,
  • Grün,
  • Blau und
  • Orange
stehen zur Verfügung. Um Farbfotos zu veredeln und lange lichtecht zu machen, gibt es auch Drucker, die die Oberfläche abschließend mit einer Klarlackfarbe versiegeln.

 

Daraus besteht die Tinte für Tintenstrahldrucker

Die Druckertinte für einen Tintenstrahldrucker ist eine wertvolle Flüssigkeit, die oft zu einem sehr hohen Preis verkauft wird. Im Laufe der Zeit wurden die verschiedenen Tinten ständig weiterentwickelt und verbessert. Hier finden Sie die wesentlichen Bestandteile der Druckertinte in Druckerpatronen.

 

Die Pigmentfarbe

Die Farbe besteht aus speziellen Pigmenten. Diese werden für den Vierfarbdruck des CMYK-Farbmodells aus den Farben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb gebildet. Der Buchstabe C steht für Cyan, M für Magenta, Y für Gelb und K für Key, was für ein tiefes Schwarz steht. Alle Farben des Farbkreises können durch Farbmischung dargestellt werden.

 

Die Bindemittel

Damit das farbige Druckbild dauerhaft auf dem Trägermaterial bleibt, wird der Druckertinte ein weiteres Additiv beigemischt.

 

Sonstige Hilfsstoffe

Die geheimen Rezeptoren der Tintenhersteller sind sehr vielfältig. Der Druckfarbe werden beispielsweise spezielle Additive zugesetzt, um eine besonders schnelle Trocknungszeit zu gewährleisten. Spezielle Inhaltsstoffe können zudem für eine glänzende Oberfläche sorgen. Aber auch eine Oberflächenversiegelung ist möglich, so dass die getrocknete Tinte extrem haltbar wird.

 

Wie kommt die Tinte auf das Papier?

Interessant ist, dass Tintenstrahldrucker eigentlich zu den Matrixdruckern gehören. Über den Druckkopf werden winzige Tintentröpfchen ausgestoßen und gezielt abgelenkt, sodass das Schriftbild entsteht. Diese Drucker werden auch als anschlagfreie Drucker bezeichnet. Es besteht kein Kontakt zwischen Druckkopf und Papieroberfläche.

 

Bei der sogenannten Drop-on-Demand-Drucktechnologie werden einzelne Tintentropfen aus der Druckkopfdüse ausgestoßen. Wie zuvor erwähnt, bezieht sich der Druckkopf auf seine Drucktinte aus einer Tintenpatrone, die huckepack auf dem Druckkopf sitzt. Nachdem Sie Ihren Tintenstrahldrucker eingeschaltet und auch Papier in das Papierfach eingelegt haben, ist der Drucker druckbereit.

 

Starten Sie beispielsweise den Druck eines Dokuments über Ihr Textverarbeitungsprogramm, damit der Druckertreiber Ihres Druckers die Steuerung und den Druck übernimmt. Der Drucker weiß im Voraus, welche Druckzeichen wann erstellt werden. Es schießt winzige Tintentröpfchen auf das Papier, die sich von der linken Seite des Papiers zur rechten Seite bewegen. Um eine höhere Druckauflösung zu erreichen, muss der Druckkopf oft über denselben Druckpunkt fahren.

 

Da die Druckertinte in der Druckerpatrone noch feucht ist, bevor sie auf das Papier geschossen wird, kann sie sich mit anderen Farben vermischen und so für einen farbigen Ausdruck sorgen. Heutige Tintenstrahldrucker verwenden hochwertige Pigmenttinten, die auf Papier besonders schnell und effizient trocknen. Bei den ersten Modellen muss das Papier in der Papierausgabe verbleiben, damit es danach trocknen kann. Wie die Tinte aus der Druckerpatrone auf das Papier gelangt, wird im Folgenden kurz beschrieben.

 

Die verschiedenen Druckverfahren der Drop-on-Demand-Technologie

Bei Tintenstrahldruckern dieser Kategorie wird zwischen Bubble-Jet- und Piezo-Druckern unterschieden.

 

Bubble-Jet-Druckverfahren

Die Tinte in der Tintenpatrone gelangt in flüssiger Form zum Druckkopf des Tintenstrahldruckers. Ein Bubble-Jet-Drucker erhitzt die Tinte, so dass sich eine kleine Dampfblase bildet. Die Tinte enthält etwas Wasser oder ein Lösungsmittel. Die Dampfblase explodiert und schleudert die Farbpigmente auf das Papier.

 

Bei Canon-Tintenstrahldruckern befindet sich das Heizelement im rechten Winkel zur Druckdüse. Lexmark und HP verwenden sehr flache Düsenelemente aus zwei Platten. Die der Papierseite zugewandte Platte hat eine kleine Öffnung. Die Dampfblase bildet sich zwischen den Platten und die Farbe wird dann durch die Öffnung auf das Papier übertragen. Diese Technik wird auch als Side Shooter bezeichnet.

 

Piezo-Druckverfahren

Piezo-Tintenstrahldrucker nutzen einen piezoelektrischen Effekt, um den Tintentropfen aus der Druckerpatrone durch eine feine Düse auf das Papier zu bringen. Über den elektrisch angelegten Impuls können die Tintentröpfchen gesteuert und so gezielt auf das Papier gebracht werden. Der Druckerhersteller Epson verwendet diese Art der Drucktechnologie.

 

Die maschinellen Bedingungen während des Druckvorganges

Ein Tintenstrahldrucker ist ein Zeilendrucker und kann im Gegensatz zu einem Laserdrucker nicht eine Seite nach der anderen drucken. Die meisten Tintenstrahldrucker haben daher einen beweglich gelagerten Druckkopf, der auf einer Führungsschiene sitzt. Der Druckkopf bewegt sich auf dieser Schiene von links nach rechts, wird wieder auf der linken Seite positioniert ohne zu drucken und beginnt dann wieder von links nach rechts zu drucken.

 

Der Kopf wird mit Hilfe eines Zahnriemens und eines Schrittmotors bewegt. Gleichzeitig muss aber auch das Papier zeilenweise am Druckkopf vorbeigeschoben werden. Nur so kann eine Seite von Anfang bis Ende korrekt gedruckt werden. Das Papier wird auch von einem Schrittmotor bewegt. Gummiwalzen sorgen hier für den richtigen Vorschub.

 

Es gibt aber auch moderne Memjet-Tintenstrahldrucker. Dies ist eine Mischung aus Tintenstrahl- und Seitendruckern. Sie haben einen Druckkopf, der genauso breit ist wie das zu bedruckende Papier. Viele kleine Druckdüsen sind nebeneinander angeordnet. Die Druckzeile wird in nur einem Durchgang erstellt.

 

Aber auch hier muss das Papier natürlich zeilenweise vorgeschoben werden. Diese Drucktechnologie ist jedoch so schnell, dass sie sich nicht hinter dem Laserdrucker verstecken muss. Eine Druckgeschwindigkeit von 60 Seiten pro Minute ist keine Seltenheit.

 

Was sind Tintenstrahldrucker mit einem Tintentank?

Tintenstrahldrucker sind relativ neu: Statt einzelner Druckerpatronen haben sie für jede Druckfarbe einen integrierten Tintentank. Diese Behälter werden seitlich am Drucker angebracht und verfügen meist über ein kleines Sichtfenster, das über den Füllstand informiert. Viele Hersteller werben mit einer sehr hohen Druckreichweite von bis zu einem Jahr.

 

Anstelle von Tintenpatronen benötigen Sie in diesem Fall separate Tintenflaschen. Diese können zum Nachfüllen der Tintentanks verwendet werden. Verständlicherweise eignen sich diese Drucker für Mehrfachdrucker, die mit einem hohen Druckaufkommen rechnen müssen. Sowohl die Gesamtdruckkosten als auch die Seitenpreise können auf diese Weise minimiert werden. Auch die passenden Nachfüllsets und Tintenflaschen für diesen Tintentankdrucker finden Sie hier bei Eurotone.de.

 

Was tun mit leeren Tintenpatronen?

Leider werden leere Tintenpatronen immer noch mit dem Hausmüll entsorgt. Dies muss jedoch aus Umweltgründen nicht der Fall sein. Viele Hersteller haben ein Rücknahmesystem eingerichtet, das nicht nur leere Tonerkartuschen, sondern auch Tintenkartuschen vergoldet.

 

Zu beachten ist, dass Pigmenttinte und deren Zusätze umweltschädlich sind. Aus diesem Grund ist eine geordnete Entsorgung wichtig. In vielen Fachgeschäften gibt es Sammelbehälter für leere Druckerpatronen. Aber auch die Hersteller selbst bieten eine kostenlose Rückgabe dieser Patronen an. Inzwischen sind auch die Händler verpflichtet, diese Tintenpatronen zurückzunehmen. Manche Anbieter erstatten sogar die Rücksendung. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Umwelt.

 

Darauf sollten Sie beim Kauf von Tintenstrahldrucker achten

Wenn Sie für Ihren Tintenstrahldrucker frische Druckerpatronen kaufen möchten, dann müssen diese für Ihren Drucker geeignet sein. Welche Typen Sie verwenden können, erfahren Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Druckers. Auch hier gibt es normale Standardpatronen und sogenannte XL-Versionen. Bei einigen Druckern können Sie statt einer schmalen Standard-Druckerpatrone auch dickere XL-Druckerpatronen verwenden. Der Druckkopf bietet eine spezielle Aufnahme.

 

Hier bei Eurotone können Sie die professionelle Suche nutzen, wenn Sie die genaue Bezeichnung Ihrer Druckerpatronen kennen. Ansonsten sind diese auch sehr einfach über die mittlere Eingabemaske zu finden. Hier müssen Sie den Druckerhersteller, die Serie und dann das Modell auswählen. Außerdem finden Sie im Folgenden die gesuchten Etiketten der wichtigsten Druckerhersteller. Von dort aus können Sie auch mit den richtigen Tintenpatronen zu den gewünschten Seiten gelangen und diese in den Warenkorb legen und günstig kaufen.

 

Wenn Sie auf der zutreffenden Artikelseite gelandet sind, dann finden Sie eine verkleinerte Abbildung Ihres Druckers finden. Darauf können Sie sich verlassen und wissen, dass es der richtige Drucker ist, für den Tintentanks, Druckköpfe und Druckerpatronen angeboten werden. Zu jeder Tintenpatrone liefern wir Ihnen nicht nur die jeweilige Druckfarbe, sondern auch die Druckreichweite und die möglichen Seitenpreise. Interessant sind die Artikelnummer und die EAN-Nummer. Diese Informationen finden Sie auch in Ihrer Bedienungsanleitung des Druckers. Fehlkäufe lassen sich in jedem Fall vermeiden.

 

Diese Vorteile bieten Ihnen Druckerpatronen von Eurotone

Hier im Shop können Sie sowohl Original Druckerpatronen als auch kompatible Druckerpatronen kaufen. Diese sind exakt auf Ihren Tintenstrahldrucker abgestimmt. So erreichen Sie eine hervorragende Druckqualität zu günstigen Preisen und im Vergleich zu den Originalen. Für fast alle gängigen Druckertypen können Sie bei uns die jeweiligen Tintenpatronen und Nachfüllflaschen kaufen.

 

Beim Kauf von originalen - oder kompatiblen Druckerpatronen sind Sie bei Eurotone ganz risikofrei und Sie erleben einen unkomplizierten Kauf. Deutschlandweit ist die Bestellung versandkostenfrei.

 

Wie lagert man Druckerpatronen am besten?

Wenn Sie einen kleinen Vorrat an Druckerpatronen haben, sollten diese ebenfalls richtig gelagert werden. Nur so können Sie sie später ohne Qualitätsverlust verwenden. Stellen Sie sicher, dass die Temperatur konstant ist. Lagern Sie Druckerpatronen am besten in einem dunklen und leicht kühlen Raum.

 

Lassen Sie die Patronen unbedingt in ihrer Verpackung. Die kleinen Folienbeutel, mit denen die Tintenpatronen geliefert werden, bieten einen guten Schutz vor dem Austrocknen. Diese Umverpackung kann später in den gelben Wertstofftonnen entsorgt werden, während die Kartonagen im Altpapierbehälter landen.

 

Große Temperaturschwankungen können die Pigmenttinte und die Inhaltsstoffe der Pigmenttinte beeinträchtigen. Ideal ist eine Temperatur von etwa 20 Grad Celsius. Wenn Sie eine bestimmte Tinte in Ihrem Drucker verwendet haben und diese vorübergehend nicht verwenden, sollten Sie die gebrauchte Tintenpatrone in einem luftdichten Beutel verschließen. Verwenden Sie es dennoch regelmäßig, um ein paar Testdrucke zu erstellen. Dadurch wird verhindert, dass die Tinte austrocknet. Lesen Sie hier, was zu tun ist, wenn die Druckpatrone trocken ist.

 

Welche Vorteile bieten kompatible Druckerpatronen?

Wenn SIE Ihre Druckkosten genau kalkulieren und die Gesamtbetriebskosten senken möchten, dann sollten Sie kompatible Tintenpatronen kaufen. Diese sind billiger als Originalpatronen. Immer dann, wenn Sie bei Druckreichweite und Druckqualität keine Kompromisse eingehen. Insbesondere bei Verwendung eines Multifunktions-Tintenstrahldruckers, der Drucken und Scannen, Fotokopieren und Faxen umfasst, wird automatisch mehr Tinte verbraucht.

 

In manchen Unternehmen werden moderne Multifunktionsgeräte vor allem als Kopierer eingesetzt. Mit den kompatiblen Druckerpatronen von Eurotone können Sie viel Geld sparen. Außerdem garantieren wir auf diese kompatiblen Druckerpatronen eine vielsprechende Druckqualität.

 

Gibt es auch Druckerpatronen für Großformat- oder Rollenpapierdrucker?

Hier bei Eurotone erhalten Sie nicht nur die passenden Druckerpatronen für den bekannten Office-Tintenstrahldrucker, sondern auch für den Großformatdrucker. Ein Beispiel ist die Canon imagePROGRAF-Serie. Dies ist ein Großformatdrucker, der mit Rollenpapier betrieben wird.

 

Agenturen und Architekturbüros nutzen diesen Drucker gerne, um CAD- und Architektenzeichnungen sowie große Farbposter ausdrucken zu können. Diese Drucker benötigen in der Regel mehr als die vier Grundfarben. Für diesen speziellen Drucker können Sie bei Eurotone auch die passenden Druckerpatronen bestellen.

Bei Zahlungseingang bis 14 Uhr erfolgt der Versand der Ware noch am Tag der Bestellung. Noch bis zum nächsten Versand