+49 (0)30 66778166
de German

Nachfülltoner (Anleitung) Canon 703/CRG703

Befüllung der Kartuschen Canon 703, LBP-2900, LBP-3000, LBP-2900b, LBP-2900,LBP- 2900i, LBP-3000, LBP-2900, LBP-3000, 7616A005

Nehmen Sie die Kartusche HP aus Ihrem Drucker und legen Sie diese vor sich auf Ihre Arbeitsunterlage. Für die Befüllung der Tonerkartusche benötigen Sie eine Einfüllöffnung auf der Rückseite der Kartusche (Abbildung 1). Um die Einfüllöffnung hin einzubrennen, benötigen Sie einen Lötkolben. Dieser sollte mit einem Durchmesser von ca. 12mm ein Befüll Loch in die Kartusche schmelzen (Abbildung 2). Wenn Sie die Einfüllöffnung in die Tonerkartusche für LBP-2900, LBP-3000, LBP-2900b hineingeschmelzt haben, sollten Sie die Stelle fein säuberlich entgraten. Dies ist notwendig, damit das Gewebeklebeband nach der Befüllung festklebt und sich nicht löst.

Wenn Sie die Einfüllöffnung entgratet haben, sollten Sie den Resttoner aus der Kartusche entfernen. Da das neue Tonerpulver und der alte Resttoner unterschiedliche physikalische Eigenschaften aufweisen, kann das zu Klumpen Bildung führen. Dies kann von unzureichenden Druckergebnissen bis hin zu Beschädigungen im Inneren der Kartusche reichen. Saugen Sie den Resttoner ab oder schütteln Sie die Kartusche in einen dichten Plastikbeutel aus. Wenn Sie den Resttoner entfernt haben, können Sie mit dem Befüllen beginnen.

Abbildung 1
Abbildung 2

Befüllen der Tonerkartusche Canon 703, 7616A005
Nehmen Sie die Flasche mit dem Nachfülltoner und schrauben Sie einen Nachfülltrichter darauf. Durch den Trichter können Sie das Tonerpulver sehr viel genauer einfüllen. Füllen Sie das Tonerpulver in die Kartusche ein (Abbildung 3). Mit leichten Schwenkbewegungen verteilen Sie das Tonerpulver in der Tonerkartusche. Dadurch bekommen Sie die gesamte Menge Tonerpulver hinein. Wenn Sie die Tonerkartusche für LBP-2900, LBP-3000, LBP-2900b befüllt haben, müssen Sie die Einfüllöffnung wieder verschließen. Schneiden Sie dazu ein entsprechend großes Stück Gewebeklebeband ab und kleben es auf die Einfüllöffnung (Abbildung 4).

Wichtig: Achten Sie darauf, dass das Gewebeklebeband absolut dicht klebt. Es darf kein Tonerpulver aus der Kartusche herausrieseln. Schütteln Sie die Tonerkartusche über einem weißen Stück Papier und kontrollieren Sie, ob diese dicht ist. Ihre Tonerkartusche ist wieder befüllt und Sie können diese wieder in den Drucker einsetzen. Schauen Sie sich die ersten paar Seiten nicht genau an, weil sich das Tonerpulver erst wieder verteilen muss. Danach sind Ihre Ausdrucke wieder in gewohnter Qualität.

Abbildung 3
Abbildung 4

Sicherheitshinweis für den Umgang mit Nachfülltoner:
Nachfülltoner und Tonerpulver können bei unsachgemäßer Handhabung Gesundheitsschäden hervorrufen. Wir empfehlen beim Befüllen von Tonerkartuschen ausdrücklich den Einsatz von Atemschutzhilfsmitteln oder Absaugkammern. Darüber hinaus kann Tonerpulver und Nachfülltoner bei einem entsprechenden Sauerstoffgemisch hochentzündlich sein. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie auf keinen Fall die Fotoleiter-Trommel berühren oder direktem Sonnenlicht aussetzen. Dies kann zu fehlerhaften Ausdrucken führen.
Eurotone übernimmt keine Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg der beschriebenen Vorgehensweise.

Alle Hersteller und Markennamen dienen nur zur Kenntlichmachung der Kompatibilität und sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Eurotone® übernimmt keine Garantie, Verantwortung oder Haftung für den Erfolg oder etwaige Folgen, resultierend aus den Vorgehensweisen seiner Anleitungen.

Bei Zahlungseingang bis 14 Uhr erfolgt der Versand der Ware noch am Tag der Bestellung. Noch bis zum nächsten Versand