+49 (0)30 66778166
de German

Nachfülltoner (Anleitung) Canon 719/CRG719

Nachfüllanleitung für Canon 719: Canon i-SENSYS LBP-250, LBP-251 dw, LBP-252 dw, LBP-253 dw, LBP-6300 dn, LBP-6300, LBP-6310 dn, LBP-6600, LBP-6650 dn, LBP-6670 dn, LBP-6680 x, MF 410, MF 410, 411 dwS, MF 414 dw, MF 416 dw, MF 418 x, MF-419 dw, MF 419 x, MF 5800 Series, MF 5840 dn, MF 5880 dn, MF 5900 Series, MF 5940
dn, MF 5980 dw, MF 6100 Series, MF 6140 dn, MF 6160 dw, MF 6180 dw:

Das Druckwerk Canon arbeitet mit den HP Kartuschen Canon 719 und HP Canon 719H. Legen Sie die Tonerkartusche des Canon (Abbildung 1) vor sich hin. Schmelzen Sie an der roten markierten Stelle mit Hilfe eines Lötkolbens ein ca. 8mm großes Einfüllloch in die Kartusche Canon 719 und HP Canon 719H. Das Einfüllloch sollte keinesfalls gebohrt werden. Beim Bohren fallen Späne an, die in der Kartusche zu Schäden führen.

Bevor Sie den neuen Toner nachfüllen können, müssen Sie den restlichen, in der Kartusche befindlichen Alttoner gründlich entfernen. Der Alttoner kann sich, aufgrund seiner, durch Reibung, Bewegung und Temperaturschwankungen, veränderten physikalisch Eigenschaften, nur schlecht mit dem neuen Toner vermischen. In der Konsequenz wird dies mangelhafte Ausdrucke bedeuten. In das gebohrte Tonereinfüllloch füllen Sie den Nachfülltoner mit Hilfe eines Trichters ein. Das Einfüllloch verschließen Sie mit einem Stück Gewebeklebeband.

Die Kartusche des Canon ist jetzt befüllt. Anschließend muss noch der Chip der Kartusche gewechselt werden. Schneiden Sie hierzu mit einem Cuttermesser die beiden vorderen Plastikecken der Chiphalterung ab und ziehen den Chip vorsichtig heraus (Abbildung 2 und Abbildung 3). Der neue Chip wird in der selben Position wie der Alte in die Kartusche eingesetzt und ggf. mit einem kleinen Stück doppelseitigem Klebeband fixiert.

[caption id="attachment_117377" align="alignleft" width="300"] Abbildung 1[/caption]

[caption id="attachment_117378" align="alignleft" width="300"] Abbildung 2[/caption]

Durch Auswechseln des Chips wird Ihre Toner-Kartusche vom Drucker jetzt wieder als voll erkannt. Füllen Sie bitte immer auch Tonerpulver nach, damit Ihre Tonerkartusche die volle Seitenkapazität erhält. Sollten Sie darauf verzichten, kann es vorkommen, dass der Drucker die Kartusche mangels Tonerpulvers trotzdem als leer erkennt. In diesem Fall verliert der Toner Chip seine Funktion. Der Toner Chip ist einmal verwendbar. Die Kartusche kann nun wieder in den Drucker eingesetzt werden.

[caption id="attachment_117379" align="alignnone" width="606"] Abbildung 3[/caption]

Sicherheitshinweis für den Umgang mit Nachfülltoner:
Nachfülltoner und Tonerpulver können bei unsachgemäßer Handhabung Gesundheitsschäden hervorrufen. Wir empfehlen beim Befüllen von Tonerkartuschen ausdrücklich den Einsatz von Atemschutzhilfsmitteln oder Absaugkammern. Darüber hinaus kann Tonerpulver und Nachfülltoner bei einem entsprechenden Sauerstoffgemisch hochentzündlich sein. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie auf keinen Fall die Fotoleiter-Trommel berühren oder direktem Sonnenlicht aussetzen. Dies kann zu fehlerhaften Ausdrucken führen.
Eurotone übernimmt keine Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg der beschriebenen Vorgehensweise.